Home > Ausbildung > Fachverkäufer/in > Abschlussprüfung

Abschlussprüfung Fachverkäufer/in Bäckerei

Die Abschlussprüfung erstreckt sich auf die aufgeführten Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie auf den im Berufsschulunterricht zu vermittelnden Lehrstoff, soweit er für die Berufsausbildung wesentlich ist.

Im praktischen Teil der Prüfungsoll der Prüfling in insgesamt höchstens acht Stunden vier praktische Aufgaben durchführen. Dabei soll er zeigen, dass er

  1. Kunden beraten, Waren verkaufen und transportfähig verpacken sowie Rechnungen erstellen,
  2. Bestellungen aufnehmen und unter Beachtung besonderer Kundenwünsche bearbeiten,
  3. Werbemittel herstellen sowie Ware dekorieren und präsentieren,
  4. wirtschaftliche, technische, ökologische und lebensmittelrechtliche Vorgaben, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie Gesichtspunkte der Hygiene und des Umweltschutzes berücksichtigen
kann.

Zum Nachweis der Anforderungen  kommen im Schwerpunkt Bäckerei insbesondere  in Betracht:
  1.  Dekorieren und verkaufsförderndes Präsentieren von Backwaren unter Einsatz eines selbst hergestellten Werbemittels
  2. Durchführen eines themenbezogenen Beratungs- und Verkaufsgespräches
  3. Durchführen von Verkaufshandlungen, Schneiden, Zusammenstellen und Verpacken von Waren nach Kundenwünschen und
  4. Herstellen eines anlassbezogenen Büffets unter Verwendung von Backwaren und selbsthergestellten Snacks.
Im schriftlichen Teil der Prüfung soll der Prüfling Aufgaben aus folgenden Prüfungsbereichen bearbeiten:
  1. Umgang mit Waren, Verkauf und Beratung, unter Berücksichtigung des Schwerpunktes
  2. Betriebswirtschaftliches Handeln
  3. Wirtschafts- und Sozialkunde.
In den Prüfungsbereichen 1. und 2. sind insbesondere produktbezogene und kundenbezogene Problemstellungen mit verknüpften planerischen, technologischen, mathematischen und hygienebezogenen Sachverhalten zu analysieren, zu bewerten und Lösungswege arzustellen.

Für den Prüfungsbereich Wirtschaft und Sozialkunde kommen Aufgaben, die sich auf praxisbezogene Fälle beziehen sollen, insbesondere aus folgenden Gebieten in Betracht:
  • Allgemeine wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge aus der Berufs- und Arbeitswelt.
Für den schriftlichen Teil der Prüfung ist von folgenden zeitlichen Höchstwerten auszugehen:
  1. Umgang mit Waren, Verkauf und Beratung, unter Berücksichtigung des Schwerpunktes 150 Minuten
  2. Betriebswirtschaftliches Handeln 90 Minuten
  3. Wirtschafts- und Sozialkunde 60 Minuten.
Innerhalb des schriftlichen Teils der Prüfung sind die Prüfungsbereiche wie folgt zu gewichten:
  1. Umgang mit Waren, Verkauf und Beratung, unter Berücksichtigung des Schwerpunktes 50 Prozent
  2. Betriebswirtschaftliches Handeln 30 Prozent
  3. Wirtschafts- und Sozialkunde 20 Prozent.
Der schriftliche Teil der Prüfung ist auf Antrag des Prüflings oder nach Ermessen des Prüfungsausschusses in den einzelnen Prüfungsbereichen durch eine mündliche Prüfung zu ergänzen, wenn diese für das Bestehen der Prüfung den Ausschlag geben kann. Bei der Ermittlung der Ergebnisse für die mündlich geprüften Prüfungsbereiche sind die jeweiligen bisherigen Ergebnisse und die entsprechenden Ergebnisse der mündlichen Ergänzungsprüfung im Verhältnis 2 : 1 zu gewichten. 

Die  Prüfung ist bestanden, wenn im praktischen Teil der Prüfung und im schriftlichen Teil der Prüfung jeweils mindestens ausreichende Leistungen erbracht wurden. In keinem Prüfungsbereich dürfen ungenügende Leistungen erbracht worden sein.


Neuste Einträge

Newsmeldungen

08.12.2014

Sprachrohr 12/2014 ist online

Lesen Sie das Sprachrohr jetzt online

25.11.2014

Stollenprüfungen 2014

in Pinneberg und Segeberg

12.11.2014

Gewalt kommt nicht in die Tüte

in Schleswig-Holstein

11.11.2014

Stollenprüfung 2014

in Hamburg

10.11.2014

Bester Butterstollen 2014

Bäcker Funke verteidigt Titel

Newsletter

Ihre E-Mail-Adresse:


Ihr Name:


Ihr Betrieb:


Sie möchten sich für unseren Newsletter

Termine

Umfragen

Für unsere aktuelle Umfrage
klicken Sie hier.

Filme & Co.

Hinzugefügt am 25.04.2014

Deutsche Brotkultur

Deutsche Brotkultur
Author: Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks
Spieldauer: 00:06:03
Aufrufe: 652

Linkverzeichnis

Hinzugefgt am 26.04.2013

Jugendwohnheime

Das Verzeichnis für Wohnheime für Jugendliche in...

Hinzugefgt am 05.12.2011

Lebensmittelwarnung

Warnungen von Gesundheitsämtern, Landesministerien und...

Hinzugefgt am 12.09.2011

Auswärts Zuhause

Jugendwohnheime in Deutschland

Bildergalerie